Patronat

Die Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie übernimmt unter bestimmten Voraussetzungen das Patronat für handchirurgische Fortbildungsveranstaltungen. Anträge können schriftlich beim Generalsekretär der Gesellschaft gestellt werden.

Kriterienkatalog zur Übernahme der Schirmherrschaft für Weiterbildungsveranstaltungen bzw. externe Veranstaltungen:

  1. Einer der Ärztlichen Leiter bzw. Organisatoren der Veranstaltung muss DGH-Mitglied sein.
  2. Von den Rednerinnen/Rednern bei der Veranstaltung sollte mindestens eine/einer Mitglied der DGH sein.
  3. Die Veranstaltung muss sich zum überwiegenden Teil (>50%) mit Inhalten aus der Handchirurgie beschäftigen.
  4. Das Programm (ggf. auch das vorläufige Programm) der Veranstaltung ist mit Antragstellung für die Schirmherrschaft einzureichen.
  5. Die Zielgruppe der Veranstaltung sowie die Lehrziele sind durch den Veranstalter bzw. die Organisatoren zu benennen.
  6. Ist die Veranstaltung regional, lokal bzw. national oder international geplant?
  7. Ein schriftlicher Nachweis der Zertifizierung durch eine Ärztekammer oder entsprechende Institution ist einzureichen (Ausnahme: Nachweis der Antragstellung).
  8. Das DGH-Logo darf nur für die entsprechend genehmigte Veranstaltung verwendet werden.
  9. Die DGH ist über zusätzliche Schirmherrschaften anderer Fachgesellschaften bei Antragstellung zu unterrichten.
  10. Im Falle einer Übernahme der Schirmherrschaft verpflichtet(n) sich der Veranstalter bzw. die Organisatoren, dem DGH Sekretariat nachträglich über die Zahl der Teilnehmer sowie über Art und Weise und das Ergebnis einer möglicherweise erfolgten Evaluation der Veranstaltung durch die Teilnehmer schriftlich zu berichten.

Der Antrag auf die Schirmherrschaft (Patronat) der DGH ist schriftlich mit den erforderlichen Unterlagen entweder auf postalischem Weg oder per e-mail beim Sekretariat der DGH zu stellen.