58. DAH Symposium

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

es ist uns eine sehr große Freude, Sie zum 58. Symposium der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie vom 04. – 06. Mai 2017 in Münster begrüßen zu dürfen.

Thema der diesjährigen Veranstaltung: „Variationen von Standardoperationen”. Standardoperationen sind leider sehr selten das Hauptthema auf speziellen Kongressen und gerade diese Operationen interessieren unseren handchirurgischen Nachwuchs.
Fragt man ExpertInnen nach Details der Durchführung dieser Operation, merkt man schnell, dass der Begriff „Standardoperation” nicht zutrifft. Zwar gibt es „Standard-Diagnosen”, die Behandlung und insbesondere die Operation erfolgen aber in der Regel unterschiedlich.
Je weiter die Wohnorte auseinanderliegen, umso größer scheinen die Variationen zu sein. Jede Variation einer Operationstechnik kann für bestimmte PatientInnen Vor- und Nachteile haben und es ist von großem Wert, wenn man verschiedene Techniken kennt
und intraoperativ aus lokalen Gründen auf eine andere Technik schwenken kann. Dazu ist es jedoch notwendig, die Variationen und vor allem die Tricks und Tipps für diese Operationen zu kennen.

Am 58. Symposium werden die häufigsten „Standard-Diagnosen” systematisch nach dem Schema:

  1. Kurze Darstellung der „Standard-Operation” laut Lehrbuch von einem jüngeren Kollegen (5 min),
  2. topographische Anatomie und Pathologie der Region (5 min),
  3. „Welche Komplikationen habe ich in meinem Leben bei dieser Operation gesehen?” von einem „Alten Hasen” (10 min),
  4. Podiumsdiskussion (30 min)

vorgestellt und diskutiert.

Wir erwarten TeilnehmerInnen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland. Auch KollegInnen aus Belgien, den Niederlanden sowie Dänemark werden zur Teilnahme eingeladen. Mündliche Zusagen dazu haben wir bereits erhalten.

Jede handchirurgische Operation ist zum Scheitern verurteilt, wenn nicht eine Handtherapeutische Weiterbehandlung folgt.
Da es auch bei Standardoperationen Variationen und neue Erkenntnisse bei der Nachbehandlung gibt, richten wir die Einladung zur Vortragseinreichung, Teilnahme und Diskussion selbstverständlich auch an Physio- und ErgotherapeutInnen.

Mit Münster ist seit langer Zeit einmal wieder ein nördlicher Austragungsort des Kongresses gewählt worden. Münster wurde 2003 als „lebenswerteste Stadt der Welt” in der Kategorie 200.000– 500.000 Einwohner” gewählt.

Wir freuen uns auf ein hochinteressantes 58. DAH-Symposium und ein Wiedersehen in Münster!

Ihr
Prof. Dr. Martin Langer

Datum

4. Mai 2017 - 16:00 bis 6. Mai 2017 - 16:00

Ansprechpartner

Prof. Dr. M. Langer, Dr. B. Wieskötter, Dr. S. Oeckenpöhler

Adresse

Albersloher Weg 32
Messe und Kongresszentrum
48155 Münster
Deutschland

Karte